MIME-Version: 1.0 Content-Location: file:///C:/97711107/projektbericht_aeg.htm Content-Transfer-Encoding: quoted-printable Content-Type: text/html; charset="us-ascii" Projektbericht „ÄGYPTEN“

 

Projektbericht „ÄGYPTEN“

 

Fach: Geschichte und Po= litische Bildung

Klasse: 5b im Schuljahr= 2006/07

Mag. Karl Strasser

 

Zeitraum: 10 Unterrichtseinheiten

 

Aufgabenstellung:

In Gruppen zu einem auszuwählenden Thema Referate, Handouts und Web-Seiten erstellen.

 

Exkursion Ägyptens= ammlung Wien mit Aufgabenstellung

 

 

Themengebiete:

 

  1. Ägypten als moderner Staat (mit Reisebericht), die Bedeutung des Nil heute und damals
  2. Pharaonen
  3. Gesellschaft und Wirtschaft
  4. Wissenschaft und Schrift
  5. Religion und Götter
  6. Pyramiden, Sphinx, Tempel

 

Gruppengröße= : 3-4 SchülerInnen

 

 

 

PLAN:

 

Unterrichtseinheit     Inhalt

1           &nbs= p;            &= nbsp;        Vorbereitung der Referate, Handouts, Web-Seiten

2           &nbs= p;            &= nbsp;        Vorbereitung der Referate, Handouts, Web-Seiten

3           &nbs= p;            &= nbsp;        Vorbereitung der Referate, Handouts, Web-Seiten

 

Der Rest der Vorbereitu= ngen musste zu Hause erfolgen.

 

4-9           &nbs= p;            &= nbsp;     Referate

Exkursion

10   =             &nb= sp;            =    Nachbereitung Exkursion, Vorbereitung Web-Seiten-Gestaltung

   &n= bsp;            = ;            &n= bsp;      Überprüfung des Erlernten


Phase 1

 

Die SchülerInnen t= eilten sich in Gruppen und wählten aus vorgegebenen Themenbereichen einen a= us. Darauf folgte jeweils eine Konkretisierung des Themenbereiches zwischen Lehrer und SchülerInnen. Nach diesem Schritt konnte es an die Arbeit gehen. Als Suchmedien standen den SchülerInnen der Informatik-Saal, = die Bibliothek und das Schulbuch zur Verfügung. Drei Unterrichtsstunden = war dafür Zeit, die übrige Arbeit war in Heimarbeit bzw. in Freistu= nden zu erledigen. In dieser Zeit kam es immer wieder zu Gesprächen mit d= em Lehrer im Bezug auf die Referate.

 

Phase 2 – Referat= e, Exkursion

 

In dieser Phase trugen = die SchülerInnen in Gruppen ihre Erkenntnisse dem Rest der Klasse vor, d= er – mit Handout bewaffnet – vom Lehrer im Anschluss immer wieder zum Feed-back aufgefordert wurde. In Verbindung mit den hinweisenden Ergänzungen des Lehrers zu Inhalt und Art des Vortrages, die auch zur einen oder anderen Diskussion führte – trugen die Referate nic= ht nur zur Erweiterung des Wissens bei, sondern waren neben einer Übung= der Präsentation auch eine fruchtbringende Erfahrung in puncto richtiger Vorbereitung, Durchführung und Präsentation eines Themas in für die Mitschüler angemessener Weise.

Am 19.Dezember 2006 unt= ernahm die Klasse eine Exkursion nach Wien zur Ägyptensammlung des Kunsthistorischen Museums. Dort wurde den SchülerInnen vorher ein Arbeitsblatt ausgehändigt, auf dem verschiedene abgebildete Gegenstände in der Sammlung zu lokalisieren, zu benennen= und zu erklären waren.

 

Phase 3

 

In dieser letzten Phase= wurden die Ergebnisse der Exkursion verglichen. Dann lag das Augenmerk auf einer= zu gestaltenden Web-Site zum gestellten Thema. Diese Seiten waren in Heimarb= eit zu erstellen, wobei den SchülerInnen ausreichend Zeit gegeben wurde. Großen Zeitanspruch forderte in der Folge die Durchsicht, Beurteilu= ng und Besprechung der erarbeiteten Seiten, die zum Großteil erst nach gravierenden Änderungen den Vorstellungen des Lehrers entsprachen. E= ines der gelungensten Beispiele einer in schülergerechter Weise zusammengestellten Seite ist hier zu finden (Thema Pyramiden, Sphinx, Tempel).

 

In dieser Phase wurde a= uch noch in schriftlicher Form das erworbene Wissen zum Thema Ägypten überprüft.

 

 

 

Zusammenfassend ist das= Projekt gut gelungen, am Wertvollsten empfinde ich den Lernprozess, der in puncto Arbeitsweise und Darstellung von Inhalten in einer für SchülerI= nnen angemessenen Art und Weise in Gang gekommen ist.